Du kannst diesen Titel im Customizer festlegen.

Du kannst den Untertitel im Customizer festlegen.

GESUNDHEIT

Interventionen im Anwendungsbereich Gesundheit zielen darauf ab, die Nutzungskompetenz von digitalen Gesundheitsmanagementanwendungen zu erhöhen und die Gesundheitskompetenz zu steigern und sollen dadurch zur besseren Reflexion über den eigenen Gesundheitszustand beitragen, die persönliche Awareness (Gesundheitsbewusstsein) steigt und zum Empowerment (Handlungskompetenz) beitragen.

SOZIALE PARTIZIPATION

Interventionen im Anwendungsbereich Soziale Partizipation zielen darauf ab, Zugänglichkeit und Nutzungskompetenz von digitalen Informations- und Kommunikationsmedien zu erhöhen, einfachen Zugang zu relevanten Information anzubieten und die Pflege, Erweiterung und Neu-Bildung von sozialen Netzen zu unterstützen, um zur sozialen Inklusion, zu lebenslangem Lernen und zu wertvoll erlebter Betätigung und Teilhabe beizutragen

Was ist Smart VitAALity?

Gesundheit, Wohlbefinden, Sicherheit sowie Teilhabe am gesellschaftlichen Leben sind bedeutungsvolle Faktoren für die persönliche Lebensqualität. Mit zunehmenden Alter gewinnen dieGesundheit, Wohlbefinden, Sicherheit sowie Teilhabe am gesellschaftlichen Leben sind bedeutungsvolle Faktoren für die persönliche Lebensqualität. Mit zunehmenden Alter gewinnen die

…persönliche Gesundheit und Gesundheitsvorsorge,…persönliche Gesundheit und Gesundheitsvorsorge,

…das Wohlbefinden und die Sicherheit in alltäglichen Situationen…das Wohlbefinden und die Sicherheit in alltäglichen Situationen

…sowie die Gemeinschaft und die gegenseitige Unterstützung…sowie die Gemeinschaft und die gegenseitige Unterstützung

immer mehr an Bedeutung. Technische Anwendungen, verknüpft mit sinnvollen Services, können bei der Bewältigung der sich verändernden Alltagsanforderungen unterstützen und die Lebensqualität positiv beeinflussen.

Smart VitAALity ist ein Forschungsprojekt bei dem ein technisches System entwickelt und getestet wird, um Personen in ihrem Alltag im Bereich Gesundheit, Wohlbefinden und gesellschaftliche Teilhabe zu unterstützen. Dazu werden verschiedene Anwendungen wie z. B. die Erfassung der Vitalparameter (z.B. Blutdruck), ein aktiver Alarm für den Notfall oder eine Form der Nachbarschaftshilfe umgesetzt.

Smart VitAALity wird im Rahmen des FFG Programms benefit mit Mittel des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie gefördert.

Die Testregion

Smart VitAALity wird im urbanen Dreieck Klagenfurt – Ferlach – Villach umgesetzt. Die Kombination der Stadtgröen bietet der Studie einen Raum, der repräsentativ für Österreichs Städtelandschaft ist und ermöglicht gleichzeitig Vergleiche in unterschiedlichen urbanen Strukturen zu ziehen.

KLAGENFURT

Ist die Landeshauptstadt von Kärnten und mit über 100.000 EinwohnerInnen die größte Stadt des Bundeslandes Kärnten.

VILLACH

Die Stadt mittlerer Größe ist die zweitgrößte Stadt in Kärnten, mit rund 60.000 EinwohnerInnen.

FERLACH

Die Kleinstadt ist bekannt als Büchsenmacherstadt, südlichste Stadtgemeinde Österreichs mit rund 7.000 Einwohnern.

Projektpartner

FACHHOCHSCHULE KÄRNTEN

Link zur Webseite

JOANNEUM RESEARCH

Link zur Webseite

HILFSWERK KÄRNTEN

Link zur Webseite